Verein & Aktive

Neues Spine-Board

Artikel erschienen in der Mai Ausgabe von www.b16-aktuell.com

Löschabzeichen erfolgreich abgelegt

Am 07.Mai 2016 legten 12 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hackenberg die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ mit „hervorragendem Ergebnis“ (Anm. des Schiedsrichterteams) ab. Die Ausbildung zur Leistungsprüfung begann vor vier Wochen, wobei sich zwei Aspekte im Vergleich zu den letzten Jahren änderten: Zum einen wurde die Ausbildung dieses Mal nicht durch Hiltner Robert durchgeführt, sondern durch Feldmeier Stefan. Zum anderen, was eine größere Umstellung bedeutete, wurde das Löschwasser anstelle aus offenem Gewässer aus einem Überflurhydranten entnommen. Grund für die Änderung war die Tatsache, dass die örtlichen Gegebenheiten am Koller-Weiher nicht mehr den Ansprüchen genügten. Das Aufstellen der Saugleitung, fester Bestandteil der Wasserentnahme aus offenen Gewässern, musste deshalb nach dem Aufbau gesondert erfolgen. Am Tag der Prüfung hatten die Prüflinge und Verantwortlichen neben der Nervosität noch mit einem weiteren Problem zu kämpfen: Am Prüfungsort hatten sich ein großer Wespenschwarm in einem Strauch niedergelassen. Um ein mögliches Risiko zu umgehen, wurde das Nest durch einen Imker fachmännisch umgesiedelt. Anschließend konnten sich die beiden Gruppen wieder auf die Prüfung konzentrieren, welche folgendermaßen ablief: Zunächst zogen die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden jeweils ein Los, welches ihre Aufgabe festlegte. Danach mussten zunächst Knoten und Stiche und je nach abgelegter Stufe eine weitere Zusatzaufgabe absolviert werden (Fahrzeugkunde, Fragen zu Erster Hilfe bzw. allgemeine feuerwehrtechnische Aufgaben in einem Fragebogen). Als nächstes wurde der Löschaufbau (maximale Höchstzeit 190 Sekunden) durchgeführt, dann die Saugleitung (maximale Höchstzeit 100 Sekunden) gekuppelt. Nach der Abnahme der Prüfung gratulierte das Schiedsrichterteam, das aus den Führungskräften Kreisbrandinspektor Dietz und den Kreisbrandmeistern Rockinger und Ühlin bestand, und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Bernhardswald, Herr Werner Fischer, allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Die FF Hackenberg möchte sich recht herzlich beim Ausbilder Stefan Feldmeier für die Ausbildung und bei den Teilnehmern für ihr Mitmachen bedanken. Es absolvierten folgende Feuerwehrkameradinnen und -kameraden das Leistungsabzeichen:

 

Silber: Lukas Rohrwild

Gold: Florian Auburger, Florian Graml, Victoria Habla und Alexander Rösl

Gold-Blau: Susanne Glöckl

Gold-Rot: Verena Bosl, Stefan Feldmeier, Christina Hiltner, Tobias Humbs, Simone Meier und Marina Rösl

DSCI0579

Eine besondere Gratulation gilt dabei den letzten sechs Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, die die letzte Stufe des Löschabzeichens ablegten. Sie werden uns in zwei Jahren beim nächsten Löschabzeichen fehlen.

DSCI0576


Vereinsinternes Wattenturnier

Am Samstag, den 31. Oktober 2015, fand das alljährliche Wattenturnier der FF Hackenberg im Gasthaus Weigert in Lehen statt. Es nahmen daran insgesamt 18 Teams teil, die ihr Können und Glück unter Beweis stellen wollten. Die FF Hackenberg möchte sich recht herzlich bei allen Spielern für die Teilnahme bedanken und hofft, sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Die ersten drei Plätze erreichten:

1. Platz: Glöckl Erich und Steinkirchner Oswald

2. Platz: Braunreiter Günther und Habla Norbert

3. Platz: Dummer Georg und Hochmuth Gerhard


THL-Abzeichen erfolgreich abgelegt

Am Donnerstag, den 22.10.2015, legten drei Gruppen von Feuerwehrmännern und -frauen der Freiwilligen Feuerwehren aus Hackenberg, Lambertsneukirchen und Wulkersdorf die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ erfolgreich in Bernhardswald ab. Besonders erfreulich dabei war, dass auch eine Gruppe mit der Stufe 1 das erste Leistungsabzeichen THL absolvierte. Das Abzeichen selbst bestand aus einer Einsatzübung und Zusatzaufgaben. Die Zusatzaufgaben waren für die Stufe Bronze „Fahrzeugkunde“, für die anderen Stufen unter anderem besondere „Truppaufgaben“, beispielsweise das Erklären des hydraulischen Rettungssatzes (bestehend aus Spreizer und Schneidgerät), der Motorsäge oder des Hebekissensystems oder der Durchführung einer stabilen Seitenlage. Die Gruppenführer mussten ihr Know-How  mit einem Fragebogen unter Beweis stellen. Bei der Einsatzübung, die innerhalb einer maximalen Höchstzeit von 300 Sekunden abgeleistet werden musste, wurde anschließend ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Nacht angenommen. Dazu wurde eine Verkehrsabsicherung erstellt, die Einsatzstelle unter Mithilfe von Flutlichstrahlern auf einem Stativ ausgeleuchtet und schließlich die eingeklemmte Person durch Vornahme des hydraulischen Rettungsgeräts aus dem Auto befreit. Nach den Prüfungen mussten die Maschinisten eine Schutzleiterprüfung durchführen. Insgesamt wurde allen drei Gruppen durch die Prüfer, die aus Kreisbrandinspektor Thomas Dietz und den beiden Kreisbrandmeistern Andreas Rockinger und Martin Ühlin bestanden, ein hervorragendes Prüfungsergebnis testiert. Die Teilnehmer waren:

Stufe 1: Thomas Deiminger, Werner Gemytrik, Florian Graml, Victoria Habla,
Philip Obermeier, Alexander Rösl

Stufe 2: Florian Auburger, Stefan Feldmeier, Beate Gemytrik,Tobias Humbs

Stufe 3: Christian Kugler

Stufe 4: Andreas Dummer, Josef Hiltner, Gerhard Hochmuth, Manfred Müller

Stufe 5: Klaus Faltermeier, Robert Hiltner, Michael Müller, Martina Müller

Stufe 6: Christian Koller

Wir möchten uns hier nochmals recht herzlich bei der FFW Bernhardswald bedanken, die die dreiwöchige Ausbildung unter Leitung von Martin Fischer durchführte und ohne die es uns nicht möglich gewesen wäre, dieses Leistungsabzeichen abzulegen. Herzlichsten Dank!


Gemeinsame Jugendübung mit Hauzendorf

Am Freitag, den 25.09.2015, absolvierten die Jugendfeuerwehren der FFW Hauzendorf und FFW Hackenberg, wie es in den letzten Jahren zur Tradition geworden war, eine gemeinsame Jugendübung. Als Übungsszenario wurde dabei ein Flächenbrand angenommen, wobei das benötigte Löschwasser aus einem Unterflurhydrant entnommen wurde. Bei der Schlauchleitung, die vom Hydrant aus angelegt wurde, musste das unebene Gelände berücksichtigt werden. Des Weiteren wurden kleine Hindernisse eingebaut, wobei beispielsweise die Schlauchleitung über eine Leiter gelegt werden musste. Bei der Wasserabgabe konnten die Jugendlichen verschiedene Strahlrohre (C-Strahlrohr, B-Strahlrohr, Hohlstrahlrohr) testen. Ebenso wurden ein Hydroschild und ein provisorischer Wasserwerfer zu Demonstrationszwecken aufgebaut. Die informative Übung wurde mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen.

DSCI0482


Jugendtag 2015

Am 12.September fand der Jugendtag des KBM Bezirks Nord 3 in Wenzenbach statt. Es nahmen daran insgesamt etwa 110 Feuerwehranwärterinnen und -anwärter aus den 12 Feuerwehren des Brandbezirks teil. Darunter waren auch 15 (!) Jugendliche der FF Hackenberg, die die praktischen Aufgaben und den theoretischen Wissenstest, der sich mit der Organisation der Feuerwehr und dem Jugendschutz beschäftigte, aufgrund guter Vorbereitung gekonnt absolvierten. Es waren dabei jeweils 5 Jugendliche, die die Stufen 1, 2 und 3 der Jugendflamme, sowie die entsprechenden Stufen des Wissenstests erfolgreich ablegten. Wir danken den Jugendlichen für die Zeit, die sie trotz ihrer Ferien investierten, und gratulieren ihnen recht herzlich zur bestandenen Prüfung. Es nahmen folgende Feuerwehranwärterinnen und -anwärter der FF Hackenberg teil:

Stufe 1: Marco Auburger, Lukas Hiltner, Jonathan Moesch, Janek Radde, Daniel                    Schmatz

Stufe 2: Lena Hiltner, Patrick Müller, Luca Völkl, Leon Völkl, Katharina Zenger

Stufe 3: Theresia Habla, Michael Freunek, Joshua Mühlig-Versen, Nico Kerscher,                  Elias Völkl


Bayrische Jugendleistungsprüfung

Am Samstag, den 25. April 2015, legten sechs Jugendliche unserer Feuerwehr die Prüfung zur Bayrischen Jugendleistungsprüfung in Grünthal ab. Dabei hatten sie unter anderem folgende Aufgaben zu bewältigen:

  • Durchführen einer Schnelligkeitsübung
    (Kuppeln einer 90 m Schlauchleitung auf Zeit)
  • Anfertigen von Knoten und Stichen
  • Kuppeln einer Saugleitung
  • Feuerwehrtechnische Grundlagen wie Schlauchausrollen
  • Theoretische Prüfung, bei der ein Fragebogen ausgefüllt werden musste

Wir gratulieren Michael Freunek, Theresia Habla, Lena Hiltner, Nico Kerscher, Elias Völkl und Katharina Zenger recht herzlich zur bestandenen Prüfung.


Jugendtag 2014

Am 13. September fand der Jugendtag der Feuerwehren des KBM Bezirks Nord 3 in Lamberts-neukirchen statt. Es nahmen dabei insgesamt etwa 90 Feuerwehranwärter/innen aus den 12 Feuerwehren des Brandbezirks teil. Darunter waren auch 8 Jugendliche der FF Hacken-berg, die die praktischen Aufgaben und den theoretischen Wissenstest, der sich mit dem Umgang mit Schläuchen und Armaturen beschäftigte, auf-grund guter Vorbereitung gekonnt absolvierten. Hervor-zuheben ist darüber hinaus, dass auch wieder vier Jugend-liche mit dem Wissenstest Bronze und Jugendflamme Stufe 1 den ersten Abschnitt dieser vier- (bzw. drei-) stufigen Ausbildung erfolgreich meisterten. Wir danken den Jugendlichen für die Zeit, die sie trotz ihrer Ferien investierten, und gratulieren ihnen recht herzlich zur bestandenen Prüfung.

Folgende Feuerwehranwärter/innen haben die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 1 und den Wissenstest in Bronze erfolgreich abgelegt:

Lena Hiltner, Leon und Luca Völkl, Katharina Zenger
Die Abzeichen für die Jugendflamme Stufe 2 und den Wissenstest in Silber haben

Theresia Habla, Nico Kerscher, Joshua Mühlig-Versen und Elias Völkl erhalten.

Jugendtag 2014


 Deutsche Jugendleistungsspange erfolgreich abgelegt!

Am Samstag, den 24. Mai 2014, legten vier Jugendliche unserer Feuerwehr die Prüfung zur Deutschen Jugendleistungsspange am Sportgelände in Lappersdorf ab. Dabei hatten sie folgende Aufgaben zu bewältigen, die aus feuerwehrtechnischen und sportlichen Aufgaben bestanden:

1. Durchführung einer Schnelligkeitsübung
(Kuppeln einer 120 m Schlauchleitung auf Zeit)

2. Beantwortung von Fragen
3. Durchführung eines Löschaufbaus
4. Staffellauf (1500 m)
5. Kugelstoßen

Die Aufgaben mussten immer als Gruppe durchgeführt werden. Unsere Gruppe bestand neben unserer Feuerwehr noch aus Jugendlichen der freiwilligen Feuerwehren aus Hauzendorf, Grünthal und Wenzenbach. Lobend hervorzuheben ist darüber hinaus die Tatsache, dass unsere vier Teilnehmer aufgrund der ungünstigen Teilnehmerzahl (12 Jugendliche) die Aufgaben zweimal ableisten mussten.

Deutsche Jugendleistungsspange 2014
Wir bedanken uns recht herzlich bei Michael Freunek, Florian Graml, Theresia Habla und Elias Völkl, dass sie die Zeit für die recht aufwendige Vorbereitung investierten und möchten ihnen hier nochmals zur bestandenen Prüfung gratulieren.


Löschabzeichen erfolgreich abgelegt!

Am 02.Mai 2014 legten 13 Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Hackenberg die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ mit sehr gutem Erfolg ab. Die mehrwöchige Ausbildung wurde von Kommandant Robert Hiltner vorgenommen. Dazu gehörten das Beherrschen von Knoten und Stichen, das Beantworten von verschiedenen Fragen aus dem Bereich Fahrzeugkunde und Gefahrgut sowie die Durchführung eines Löschaufbaus aus offenem Gewässer. Nach Abnahme der Prüfung durch das Schiedsrichterteam, das aus den Führungskräften Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer und den Kreisbrandmeistern Andreas Rockinger und Martin Ühlin bestand, gratulierte der 2.Bürgermeister der Gemeinde Bernhardswald, Herr Xaver Graf, allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Anschließend erfolgte eine Ansprache durch Kreisbrandrat Scheuerer und die Verleihung der Abzeichen an folgende Teilnehmer:

Leistungsabzeichen Mai 2014
Bronze:

Lukas Rohrwild

Silber:
Florian Auburger, Thomas Fuchs, Florian Graml, Viktoria Habla, Simon Obermeier und Alexander Rösl

Gold:
Susanne Glöckl

Gold-Grün:
Verena Bosl, Stefan Feldmeier, Christina Hiltner, Simone Meier und Marina Rösl


Jugendtag 2013

Am 31. August fand der Jugendtag unseres KBM-Bezirks in Kürn statt. Auch dieses Jahr nahmen wieder sechs Jugendliche aus unserer Feuerwehr daran teil. Dabei freuen wir uns besonders darüber, dass auch fünf Mal die Stufe 1 und der Wissenstest Bronze abgelegt wurde.
Herzlichen Dank gilt Nico Kerscher, Michael Freunek, Theresia Habla, Joshua Mühlig-Versen und Elias Völkl, die trotz Ferien Zeit in die Ausbildung investierten. Des Weiteren bedanken wir uns bei Viktoria Habla, die die Jugendflamme mit der Stufe 3 und den Wissenstest mit einer Urkunde abschloss.


Jahreshauptversammlung 2013

MZ_210213_Bericht



Truppmann Lehrgang – 2. Teil

Am 20.Oktober 2012 fand die Prüfung zur Truppmannausbildung Teil 2 in Hauzendorf statt. Der Lehrgang begann am 05.März und erstreckte sich über 80 Ausbildungsstunden, in denen sowohl theoretische, aber in der Mehrzahl praktische Aspekte des Feuerwehrdienstes behandelt wurden. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf Lösch- und THL-Einsätze, die in einer Vielzahl von Stunden intensiv geübt wurden. Eine sehr interessante Übung wurde dabei in Hackenberg abgehalten, bei der die Wasserförderung vom Koller-Weiher bis nach Oberhackenberg getestet wurde. In der abschließenden Prüfung mussten ein praktischer und ein theoretischer Teil gemeistert werden. Als Praxisaufgabe führten die Auszubildenden entweder einen THL-Einsatz oder einen Schaumaufbau durch. Im Anschluss waren in der schriftlichen Prüfung 50 Fragen, die sämtliche Bereiche der Feuerwehr umfassten, zu beantworten. Alle 32 Teilnehmer bestanden die beiden Prüfungen und bekamen im Anschluss das Lehrgangszeugnis von Kreisbrandrat Waldemar Knott verliehen. Von der FF Hackenberg nahmen Florian Auburger, Simon Obermeier, Lukas Rohrwild und Alexander Rösl teil.


Feuerwehraktionswoche 2012

In der Woche vom 17. bis zum 23.September fand die alljährliche Feuerwehr-aktionswoche statt. Die zwölf Feuerwehren des KBM-Bezirks Nord 3 wurden dazu in zwei Sechsergruppen geteilt und führten die Übungen am Montag und Dienstag getrennt durch. Die Freiwillige Feuerwehr Hackenberg wurde den Feuerwehren des zweiten Tages zugeteilt.
Am Dienstag in Bernhardswald, dem Ort der Übung, angelangt, wurden die sechs Feuerwehren nach einer Begrüßung durch KBM Andreas Rockinger wiederum geteilt. Die Feuerwehr Hackenberg kam in eine Gruppe mit den Feuerwehren aus Kürn und Wulkersdorf. Thema der zwei Übungen waren die Brandbekämpfung und die Wasserförderung über lange Strecken. In der ersten Übung wurde ein Flächenbrand simuliert, wobei die drei Feuerwehren zusammenarbeiten mussten, die Leitung von Kreuth bis zum Feld gegenüber des Trainingsplatzes des TSV Bernhardswald zu verlegen (Wasserentnahmestelle: offenes Gewässer). Die Einsatzleitung wurde ausgelost und vom Gruppenführer der Feuerwehr Kürn übernommen. in der zweiten Übung wurde danach der Brand einer Scheune neben dem Kindergartengebäude simuliert. Unter Leitung des Gruppenführers der Feuerwehr Wulkersdorf musste die Schlauchstrecke von einem Oberflurhydranten bis eben zum Kindergarten verlegt werden. Die Ausführung der beiden Übungen wurde von „Bewertern“ beobachtet und anschließend besprochen. Neben kleineren Verbesserungsvorschlägen gab es jedoch größtenteils positive Kritik. Die Freiwillige Feuerwehr Hackenberg dankt den Organisatoren für die gelungene und lehrreiche Veranstaltung!

 


Jugendtag 2012

Am 01.September fand der alljährliche Jugendtag der Feuerwehren des KBM-Bezirk Nord 3 in Hauzenstein statt. Daran nahmen auch wieder Jugendliche der FF Hackenberg teil, die die Aufgaben aufgrund guter Vorbereitung souverän meisterten. Viktoria Habla und Lukas Rohrwild erhielten die Abzeichen für die Jugendflamme Stufe 2, sowie für den Wissenstest Stufe Gold. Simon Obermeier und Florian Graml bekamen das Abzeichen für den letzten Teil der Jugendflamme (Stufe 3) verliehen. Wir danken den vier Jugendlichen für die Zeit, die sie trotz Ferien in die Ausbildung investiert haben.


Truppmann II

Am Samstag, den 07.07.2012 fand im Gerätehaus Hackenberg die theoretische und praktische Ausbildungseinheit „Wasserförderung über lange Wegstrecken“ statt. Dabei führte Alois Schiegl zunächst in die Grundlagen der Wasserförderung in der Theorie ein. Wichtige Punkte dabei waren Pumpenleistung und Fördermenge, Reibungsverlust, Schlauchlängen und Durchmesser sowie andere wichtige Komponenten.

Nach einer kurzen Stärkung mit Wurstsemmeln ging es dann schließlich ans Eingemachte: Die Lehrgangsteilnehmer verlegten eine Schlauchleitung vom Koller-weiher bis nach Oberhackenberg, wo schließlich die Wasserabgabe mit insgesamt vier C-Rohren und einem B-Rohr stattfand. Dabei zeigte Albert Schiegl auch, was passiert, wenn plötzlich mehr Wasser abgegeben wird, als eigentlich zur Verfügung steht, und was passiert, wenn kein Wasser mehr abgegeben wird. Nach dem erfolgten Abbau der Gerätschaften wurde dann noch ein Mittagessen für die Teilnehmer serviert und die Veranstaltung fand einen gemütlichen Ausklang.

Unser Dank gilt den Feuerwehren aus Kürn, Kreuth und Lambertsneukirchen, die mit ihren Gerätschaften zur Stelle waren, um diese insgesamt über 600m lange Schlauchstrecke zu legen.


Monatsübung Juli 2012

Am Montag, den 02.07.2012 übte die FF Hackenberg zusammen mit den Wehren aus Wald, Lambertsneukirchen, Wulkersdorf und Hauzendorf den Ernstfall. Angenommen wurde ein Brand des landwirtschaftlichen Anwesens J. Graml in Samberg. Als besondere Herausforderung stellt sich hierbei die enge Bebauung der Ortschaft Samberg sowie die schwierige Wasserversorgung und die große Anzahl landwirtschaftlicher Nutztiere auf dem Hof.Die FF Hackenberg übernahm die Einsatzleitung und stellte eine erste Lösch-wasserversorgung bereit, die FF Wald sowie die FF Hauzendorf nahmen einen Innenangriff mit Pressluftatmern vor, um drei Verletzte aus dem Gebäude zu retten und die Feuerwehren Lambertsneukirchen und Wulkersdorf förderten Wasser aus einem Weiher und nahmen von der Brandrückseite her die Brandbekämpfung vor. Einsatzleiter Thomas Beer, Kommandant Robert Hiltner und die beiden anwesenden Kreisbrandmeister Rockinger und Strahl zeigten sich mit der Übung zufrieden und lobten besonders die gute und vor allem landkreisübergreifende Zusammenarbeit der Wehren an der Landkreisgrenze von Regensburg zu Cham. Nach der Übung stand für die Beteiligten noch eine kleine Brotzeit bereit.



Viel Neues im Erste-Hilfe-Kurs gelernt

Mit viel Witz, guten Beispielen und Sachverstand informierte Romeo Feiga über die Neuerungen und Veränderungen in der Notfallhilfe. Die 22 Teilnehmer der Feuerwehr Hackenberg erfuhren während der 16 Unterrichtsstunden alles, was man als Ersthelfer wissen sollte. Angefangen von der stabilen Seitenlage, der Herz-Lungen-Wiederbelebung bis hin zum richtigen Umgang mit dem Defibrillator. Gerade für die Feuerwehrleute sind gewisse Kenntnisse auf dem Gebiet der Erstversorgung unerlässlich, da sie ja meistens mit als Erste am Unfallort eintreffen. Es ist trotzdem jedem zu wünschen, dass sie oder er das Gelernte nicht abrufen muss.


Schnupperübung im April 2012

Bei der letzten Monatsübung haben sechs „Neue“ bei der aktiven Truppe mit geübt und erste Eindrücke gesammelt. Zuerst gab es eine Einweisung in die PSA und im Anschluss wurde bei der laufenden Übung mit eingestiegen. Geübt und eingewiesen wurde an der TS 8/8 und am Notstromaggregat.

Wir freuen uns auf die Verstärkung der aktiven Truppe und hoffen auch auf rege Teilnahme an den nächsten Übungen.

Die neuen Aktiven:

– Brandl Markus
– Brückl Christian
– Moesch Patrick
– Schmatz Stefan
– Ulrich Dan
– Völkl Jürgen